Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Sorgenfresser – Ängste & Sorgen bewältigen mit kleinen Plüschmonstern

Sorgenfresser Bereits im jungen Alter plagen Kinder kleinere und größere Sorgen wie Streitigkeiten, Lampenfieber oder Krankheiten. Am liebsten würden wir sie davor schützen, doch da das nicht geht, können wir ihnen dabei helfen, mit Ängsten umzugehen und diese zu verarbeiten. Da Kuscheltiere besonders beliebt bei den Kleinsten sind, hat ein Berliner Unternehmer die Sorgenfresser erfunden. Die lustigen Monsterchen sollen Sorgen, welche nicht nur Kinder, sondern auch Ausgewachsen erleben, einfach verspeisen und somit helfen, dass diese Sorgen kleiner erscheinen oder verschwinden. Doch wie funktioniert das Prinzip von Sorgenfressern und wie sehen sie aus? Antworten auf diese Fragen sowie weitere Infos zu Qualität, Preisen und wo Sie Sorgenfresser günstig kaufen können, finden Sie im Folgenden.

Sorgenfresser Test 2020

Was sind Sorgenfresser?

Sorgenfresser Sorgenfresser sind lustige, bunte Kuscheltiere, welche einen großen Mund aufweisen, den man mit einem Reißverschluss öffnen und schließen kann. Sorgenfresser sollen besonders Kindern, aber auch Teenagern oder Erwachsenen als eine Art Kummerkasten dienen. Man schreibt einfach seine Sorgen oder Ängste auf einen Zettel oder, was besonders für Kinder praktisch ist, malt diese auf und schiebt den Zettel anschließend in den großen Mund des Sorgenfresserchens. Dann schließt man den Mund und das Tierchen „frisst die Sorgen auf“. Oft reicht dies bereits aus, damit sich beim Betroffenen eine Erleichterung breit macht.

» Mehr Informationen

Eine Sorgenfresser Puppe hilft zum Beispiel bei:

  • Schlechten Träumen
  • Ängsten vor einer Klassenarbeit oder einem Vortrag
  • Streit mit Freunden
  • Liebeskummer
  • Krankenhausaufhalten usw.

Zudem kann ein Kind, welchem es nicht leichtfällt, seinen Eltern seine Befürchtungen oder Probleme persönlich mitzuteilen, anschließend das Kuscheltier an Mama oder Papa übergeben, sodass dieser ihnen die Botschaft übermitteln kann. Selbst Psychologen und Pädagogen empfehlen Sorgenfresser wärmstens. Deshalb ist ein Sorgenfresser ein guter Gefährte im Alltag.

Wer hat die Sorgenfresser erfunden?

Reinem Zufall verdanken die niedlichen Monster, dass sie nun Kindern und Ausgewachsenen ihre hilfreichen Dienste anbieten können. Der Berliner Gerhard Hahn, gepeinigt durch Schlafprobleme, wünschte sich eines Nachts, es gäbe Monster, die seine Sorgen einfach aufessen könnten. Wie man aus Ideen Projekte entwickelt, ist Hr. Hahn geläufig und so erschuf er im Jahr 2008 den ersten Sorgenfresser Saggo, ein kleiner „Sorgi“ mit lustigen Haaren und einem rot-weiß-gestreiftem Körper. Daraufhin folgten weitere Sorgenfresser, die allesamt schnell sofort ausverkauft waren. Heute gibt es neben den zahlreichen Plüschtieren noch viele weitere Sorgenfresser Produkte, eine Serie, Bücher und ein Magazin zu jeder Figur. Die Kernzielgruppe liegt bei Kindern von 2-10 Jahren. Die Figuren werden von der Schmidt Spiele GmbH vertrieben, welche auch Gesellschaftsspiele, Puzzle usw. verkauft.

» Mehr Informationen

Wie sehen Sorgenfresser aus?

Es gibt eine große Auswahl an bunten und witzig gestalteten Sorgenfresserchen. Sie alle haben große Augen, mindestens zwei Beine und meist auch zwei Arme und selbstverständlich einen großen Mund, der sich über das ganze Gesicht zieht. Manche Sorgenfresserchen sehen Tieren wie einer Fledermaus oder einem Hasen ähnlich, andere erinnern an Kindheitshelden wie Piraten (Sorgenfresser Flint). Außerdem ist der Bauch eines jeden Sorgenfressers gestreift.

» Mehr Informationen

Sorgenfresser sind sehr leicht und aus einem kuschelig weichen Stoff, so können sie praktischerweise überallhin mitgenommen werden.

Die meisten Sorgenfresser gibt es in groß und klein. Dazu gehören zum Beispiel Sorgenfresser Rumpel, Schnulli oder Pomm. Manche Plüschmonster wie Sepp oder Frula gibt es nur in einer Größe.

Tipp: Regelmäßig werden Sorgenfresser in einem Sorgenfresser Test getestet. Dort wird geprüft, wie hochwertig das Material ist und welche „Sorgis“ besonders beliebt sind. Der beste Sorgenfresser wird zum Testsieger gekürt.

Ein Überblick über die Sorgenfresser

Sorgenfresser Name Merkmale Sorgenfresser groß Sorgenfresserchen
klein
Sorgenfresser Saggo Er war der erste Sorgenfresser und wird bis heute in einem Sorgenfresser Test als sehr beliebt erwähnt.

Er hat dicke, gestreifte Haare und einen rot-weiß gestreiften Körper.

37cm 25 cm
Sorgenfresser Pomm Pomm ist rosa mit langen Hasenohren und hellgelb gestreift. 29cm 22cm
Sorgenfresser Flamm Flamm ist rot wie Feuer, der Bauch ist weiß gestreift und die orange- roten Haare erinnern an Flammen. 31cm
Sorgenfresser Enno Enno sieht einem kleinen Hund ähnlich. Er ist braun und hat spitze Ohren. Der Bauch ist beige gestreift. 35cm 21 cm
Sorgenfresser Flint Flint ist der Sorgenpirat unter den Sorgenfressern. Er ist beige mit braunen Streifen, hat eine Augenklappe auf und orange Hörner. 33cm 23cm
Sorgenfresser Schnulli Schnulli ist kugelrund und kann daher besonders viele Sorgen verspeisen. Er hat fünf Ohren und ist türkis. 32cm 24cm
Sorgenfresser Bill Bill ähnelt einem süßen Panda mit Augenringen, ist jedoch hellblau und weiß gestreift. 32cm 24cm
Sorgenfresser Betti Betti ist Bills Zwillingsschwester und ist rosa. 33cm 24cm
Sorgenfresser Polli Polli ist lang und schmal, hat gekringelte Fühler und rosa Streifen. 42cm 26cm
Sorgenfresser Sepp Sepp ist sehr lang und schmal. Seine Ohren erinnern an ein Känguru, ebenso seine gelbe Farbe. 42cm

Diese und noch viele weitere Sorgenfresser finden Sie aktuell von Schmidt Spiele. Wenn Sie sich nicht entscheiden können, welche Sorgenfresser Puppe zu Ihnen oder Ihrem Kind passt, können Sie einen Vergleich in einem Online Shop anstreben oder einen Sorgenfresser Test zu Rate ziehen.

Weitere Produkte der Sorgenfresser

Neben den beliebten Plüschmonstern gibt es inzwischen eine große Auswahl an Merchandise Produkten für Sorgenfresser Fans. Besonders beliebt sind dabei Sorgenfresser Schlüsselanhänger in Mini. Sie passen in kleinste Taschen und können so überall mit Sorgen gefüttert werden. Erfahrungsberichte aus einem Testbericht zeigen, dass Erwachsene diese Art von Sorgenfressern bevorzugen, da sie eher unauffällig mitgenommen werden können. Des Weiteren gibt es sogar eine Sorgenfresser-Serie, in der in jeder Folge ein Kind mit einer Sorge vorgestellt wird und wie diese Sorgen (mit Hilfe eines Sorgenfresserchens) gelöst werden.

» Mehr Informationen

Weitere Produkte, die Sie in einem Sorgenfresser Shop erwerben können, sind:

  • Geldbörsen
  • Anhänger
  • Koffer
  • Sammelfiguren
  • Brustbeutel
  • Handyhüllen
  • Deko-Klebeband
  • T-Shirts
  • Spiele wie Quartett & Trumpf
  • Schlafsäcke
  • Geschirr

Vor-und Nachteile Sorgenfresser

  • gibt es in unterschiedlichen Größen
  • die Kuscheltiere sind in vielen Designs erhältlich
  • verringern Sorgen
  • können zum Kuscheln und Spielen genutzt werden
  • viele extra Produkte erhältlich
  • Kinderserie für echte Fans
  • es gibt kein Puppenzubehör wie Kleidung o.ä.
  • nicht schadstoffgeprüft

Sorgenfresser online günstig kaufen

Wenn Sie die vielen Vorteile einer Sorgenfresser Puppe überzeugt haben und Sie nun einen Sorgenfresser kaufen wollen, ist ein Preisvergleich im Internet stets sinnvoll. Häufig gibt es den einen oder anderen Sorgenfresser günstig im Sale, zum Beispiel dann, wenn neue Produkte auf dem Markt erscheinen. Solch einen Preisvergleich macht auch häufig ein Sorgenfresser Test , der also nicht nur bei der Auswahl hilft, sondern auch dabei, preiswerte Angebote zu finden.

» Mehr Informationen

Tipp: Wenn Sie einen Sorgenfresser gebraucht kaufen wollen, können Sie zwar auf Ebay Kleinanzeigen nachschauen, allerdings könnte es sein, dass das Produkt kein Original ist. Erfahrungen zeigen, dass Betrüger sich manchmal an solchen Plüschtieren bereichern wollen.

Relevante Beiträge und Empfehlungen:

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (82 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Sorgenfresser – Ängste & Sorgen bewältigen mit kleinen Plüschmonstern
Loading...

Neuen Kommentar verfassen