Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Erste Hilfe Puppen – für effektiveres Reanimationstraining

Erste Hilfe PuppenDie meisten erwachsenen Menschen in Deutschland haben in ihrem Leben mindestens einen Erste Hilfe-Kurs besucht. Denn wer hierzulande den Führerschein machen möchte, muss nachweisen, dass er Erste Hilfe leisten kann. Wer schon einmal den Ernstfall mitbekommen hat, weiß wahrscheinlich, wie wichtig ein solcher Kurs ist. Wenn man noch vor dem Rettungsdienst zu einer Unfallstelle kommt und verletzte Personen vorfindet, so kann das erworbene Wissen Leben retten. Allerdings helfen theoretische Kenntnisse nur wenig weiter. Deswegen werden bei einem Erste Hilfe-Kurs immer Übungspuppen eingesetzt. Diese ermöglichen ein realistisches Reanimationstraining, sodass man bestens für den Ernstfall vorbereitet ist.

Erste Hilfe Puppe Test 2019

Das muss eine Erste Hilfe-Puppe mitbringen

Erste Hilfe PuppenTypische Inhalte in einem Erste Hilfe-Kurs sind „stabile Seitenlage“, „Beatmung“ und „Reanimation“. Beim Thema stabile Seitenlage gibt es im Normalfall immer freiwillige Kursteilnehmer, die in die Opferrolle schlüpfen. Wenn man allerdings Beatmung und Reanimation unter realistischen Bedingungen üben möchte, benötigt man eine Erste Hilfe-Puppe.

Wird das Reanimationstraining an lebenden Personen durchgeführt, kann es zu Rippenbrüchen und Herzrhythmusstörungen kommen. Bei einer Übungspuppe für Wiederbelebung besteht diese Gefahr nicht. Folgende Tabelle zeigt, welche Erste Hilfe-Kurs-Puppe man für welches Training benötigt:

Training Geeignete Puppe(n) Erklärung
Beatmung und Reanimation Reanimationspuppe, Reanimationstorso Für die Beatmung und Reanimation benötigt man den Oberkörper der Puppe, um die Herzdruckmassage durchführen zu können.
Reanimation von Babys Reanimationspuppe in Form eines Babys/Baby-Puppe Erste Hilfe Weil der Körper eines Babys viel kleiner ist als der eines Erwachsenen, sollte die Reanimation an einer entsprechend kleineren Erste Hilfe-Kurs-Puppe geübt werden.
Reanimation von Tieren Reanimationspuppe in Form eines Hundes Wer beruflich mit Tieren zu tun hat, muss unter Umständen Wiederbelebungsmaßnahmen an Tieren durchführen können. Symbolisch für andere Tiere wird meist eine Erste Hilfe Hund-Puppe verwendet.

Weil in der Regel nicht nur eine oder zwei Personen einen Erste Hilfe-Kurs absolvieren, kommt das Erste Hilfe-Puppe-Gesicht mit mehreren Menschen in Kontakt. Aus hygienischen Gründen, sollte man die Puppe daher nach jeder Übung desinfizieren oder man verwendet für das Erste Hilfe-Puppe-Gesicht spezielle Mund-Nasenstücke. Diese werden an die Teilnehmer verteilt und vor dem Üben auf die Puppe aufgesetzt, sodass eine Übertragung von Krankheitserregern ausgeschlossen ist.

Überzeugende Erste Hilfe-Puppen kaufen

Eine Reanimationspuppe muss einiges einstecken können. Geht man davon aus, dass wöchentlich zwei Erste Hilfe-Kurse mit je zehn Teilnehmern veranstaltet werden, so üben an ein und derselben Wiederbelebungspuppe insgesamt 20 Menschen pro Woche das Reanimationstraining. Es versteht sich also von alleine, dass sich eine Reanimationspuppe mit der Zeit abnutzt und früher oder später ausgetauscht werden muss. Dennoch soll die ausgesuchte Erste Hilfe-Puppe natürlich einige Kurse mitmachen und nicht direkt ausgetauscht werden. Wer sich ein bisschen im Internet umsieht, findet mehrere unterschiedliche Anbieter für Erste Hilfe-Übungspuppen. Ganz bekannt ist beispielsweise die Erste Hilfe-Puppe Anne. Andere Bezeichnungen für die Puppe lauten „Resusci Anne“, „Rescues Annie“ oder „CPR-Annie“. Bei der Erste Hilfe Puppe Anne handelt es sich um eine standardisierte Übungspuppe, die einen Ganzkörper besitzt und oftmals komplett gekleidet ist.

Weil ihr Gesicht der „Unbekannten aus der Seine“ nachempfunden ist, ist das Wiederbelebungstraining mit dieser Reanimationspuppe besonders realitätsnah. Ob eine Erste Hilfe-Puppe Name oder Bezeichnung trägt, ist für das Training allerdings irrelevant. Wichtig ist, dass sie aus robusten Materialien gefertigt ist, ein bestimmtes Eigengewicht mitbringt und wie ein menschlicher Körper geformt ist. Wer sich nicht sicher ist, welche Trainingspuppte für Erste Hilfe-Training geeignet ist, der kann sich mit einem Übungspuppe-Erste Hilfe Test weiterhelfen. Verschiedene unabhängige Prüfinstitute unterziehen Erste Hilfe-Übungspuppen immer wieder strengen Kontrollen, sodass die Testberichte eine sehr gute Kaufberatung darstellen. In einem solchen Übungspuppe-Erste Hilfe Test werden nicht nur preisintensive Puppen überprüft, sondern ebenfalls sehr günstige Modelle. Das Produkt, das die Experten in allen Bereichen überzeugt hat, darf anschließend die Auszeichnung Erste Hilfe-Puppen-Testsieger tragen. In diesem Fall ist es dann eher zweitranging, ob der Hersteller der jeweiligen Erste Hilfe Puppe einen Namen gegeben hat oder nicht.

Im Fachhandel oder im Online-Shop Erste Hilfe-Puppen kaufen?

Hat ein Übungspuppe Erste Hilfe Test dabei geholfen, die endgültige Kaufentscheidung zu fällen, so stellt sich anschließend die Frage, wo man die ausgesuchte Übungspuppe für Wiederbelebung kauft. Da der professionelle Erste Hilfe-Puppen-Vergleich bereits umfassend über die verschiedenen Modelle informiert hat, kann man auf eine fachliche Beratung im Geschäft vor Ort durchaus verzichten. Wer sich dazu entscheidet, online nach einem Erste Hilfe-Puppen-Shop zu suchen, der profitiert von einem größeren Angebot und niedrigeren Preisen. Zusätzlich kann man sich beim Stöbern im Erste Hilfe-Übungspuppen-Shop im Internet jede Menge Zeit lassen, ohne von einem Verkäufer zum Kauf gedrängt zu werden.

Wiederbelebungspuppe ausleihen statt kaufen: Gerade in Kletterparks, Schwimmbädern oder Hochseilgärten werden für die Mitarbeiter immer wieder interne Erste Hilfe-Kurse angeboten. Dabei muss der Leiter des Kurses nicht immer vom Roten Kreuz oder ähnlichen Institutionen sein. Für solche Fälle lohnt es sich meist nicht, eine eigene Wiederbelebungspuppe zu kaufen. Besser ist es dagegen, eine Puppe zu mieten. Entweder man wendet sich an das Rote Kreuz/den ASB vor Ort oder man sucht im Internet nach einem geeigneten Anbieter, bei dem man vielleicht sogar den Erste Hilfe-Puppen-Testsieger ausleihen kann.

Vor dem Kauf Vor- und Nachteile einer Übungspuppe für Wiederbelebung kennen

Wer für zukünftige Erste Hilfe Kurse eine Übungspuppe kauft, der wird mit folgenden Vorteile belohnt:

  • Übungspuppen sind als Erwachsene, Baby, Kind oder Hund erhältlich
  • sowohl Ganzkörper- als auch Oberkörper-Übungspuppen sind verfügbar
  • ermöglichen realistisches Erste Hilfe Training
  • Zubehör erhöht die Hygiene

Allerdings sollte man gleichzeitig folgende Nachteile kennen, die in nahezu jedem Erste Hilfe-Puppen-Vergleich genannt werden:

  • Lieferumfang unterscheidet sich von Produkt zu Produkt
  • Preise können stark variieren

Dank Preisvergleich Erste Hilfe-Puppe günstig kaufen

Weil die Preise sowohl für eine Baby-Puppe Erste Hilfe als auch für eine Erste Hilfe-Erwachsenenpuppe stark variieren, nutzt man vor dem Kauf besser einen Preisvergleich. Dieser lässt sich online innerhalb weniger Augenblicke durchführen, sodass man sofort weiß, welcher Shops das beste Angebot hat. Erfahrungen haben außerdem gezeigt, dass ein Erste Hilfe-Puppe-Name meist für teurere Preise sorgt. Wer eine Reanimationspuppe günstig kaufen will, sollte daher auf Wiederbelebungspuppen ohne Name zurückgreifen.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (52 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen