Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Puppen reparieren – Tipps und Tricks zur Reparatur

Götz PuppenOb Sammlerstück oder das Lieblingsspielzeug des Nachwuchses, mit den Jahren weisen Puppen oftmals deutliche Abnutzungserscheinungen oder sogar Beschädigungen auf. Gerade Porzellan- beziehungsweise Celluloid Puppen sind sehr empfindlich was Stöße oder Stürze betrifft und können schnell Risse oder andere Defekte aufweisen. Kleine Makel oder altersbedingte Abnutzungen können Sie mit etwas Geschick oft sogar selbst reparieren. Hier erfahren Sie, was Sie dafür benötigen und wann es hingegen sinnvoll ist, für die Reparatur einen Puppendoktor aufzusuchen.

Vor der Reparatur die Puppen reinigen

Puppen reparieren – Tipps und Tricks zur ReparaturUm das gesamte Ausmaß der Beschädigung beziehungsweise Abnutzung erkennen zu können, sollten Sie die Puppe vor der Reparatur gründlich reinigen. Je nach Material der Puppe wie beispielsweise

» Mehr Informationen
  • Porzellan
  • Stoff und
  • Kunststoff

unterscheidet sich die Reinigung. Deshalb sollten Sie in jedem Fall vor der Reinigung das Material der Puppe bestimmen.

Nachfolgend eine kurze Übersicht über die verschiedenen Arten der Reinigung bei unterschiedlichen Materialien:

Material Art der Reinigung
Porzellan Puppenteile aus Porzellan können ganz einfach mit einem weichen Lappen und lauwarmem Seifenwasser gereinigt werden. Hierfür den Lappen ins Wasser tauchen, gut auswringen und über die Porzellanteile wischen.
Stoff Puppen aus Stoff sind in der Regel vollständig waschbar und können bei starken Verschmutzungen auch in der Waschmaschine gereinigt werden. Bei neueren Modellen befindet sich oftmals auch ein Etikett mit Waschhinweisen an der Puppe. Ältere Modelle hingegen sollten Sie lieber von Hand waschen. Um das Material zu schonen empfiehlt sich zudem die Verwendung eines Feinwaschmittels.
Kunststoff Puppen, die zum Teil oder komplett aus Kunststoff bestehen, lassen sich ganz einfach mit einem Lappen, lauwarmem Wasser und Spülmittel reinigen. Neuere Modelle aus Vinyl können auch bei 30 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden. Für den Waschgang verwenden Sie am besten einen Wäschesack oder einen Kissenbezug, in den Sie die Puppe stecken.

Tipp: Weisen die Puppenhaare Verschmutzungen oder unangenehme Gerüche auf, können Sie diese mit einem milden Babyshampoo waschen.

Puppen reparieren – mit diesen Mitteln lassen sich kleine Mängel beheben

Nicht jeder Defekt erfordert sofort den Gang zum Puppendoktor. Mit etwas handwerklichem Geschick und Geduld können Sie kleine Beschädigungen auch selbst reparieren.

» Mehr Informationen
  • Farbveränderungen ausbessern: Puppen, die stark bespielt wurden, weisen nicht selten farbliche Veränderungen im Gesicht und an den Händen auf. Aber auch das Alter kann dazu führen, dass sich die ursprüngliche Farbe verändert. Im Handel werden spezielle Farben angeboten, mit den Augen, Lippen und Zähne nachgemalt werden können. Mit diesen Sets können ausgeblichene Farben oder Farbveränderungen auch in Eigenregie ausgebessert werden.
  • Risse und Macken: Ob Porzellan oder Kunststoff, kleine Risse und Macken sind nicht schön anzusehen. Im Bastelladen und auch im Baumarkt finden Sie spezielle Kleber für Kunststoff und Porzellan, mit denen die Defekte im Handumdrehen repariert werden können. Auch abgebrochene Finger oder Zehen können Sie damit schnell und einfach wieder anbringen. Damit die Klebereste nach der Reparatur nicht sichtbar sind, kann es bei Porzellanteilen unter Umständen notwendig sein, diese mit Schleifpapier anzupassen und anschließend den Farbübergang zu bemalen. Für Kunststoffe hingegen werden verschiedenfarbige Klebstoffe angeboten, durch die die ausgebesserte Stelle später nicht mehr auffällt.
  • Löcher stopfen: Die Reparatur von Stoffpuppen erfordert eine ruhige Hand und Kenntnisse im Umgang von Nadel und Faden. Kleine Risse oder Löcher lassen sich leicht selbst reparieren. Alles, was Sie hierfür benötigen, ist eine Nähnadel und farblich passendes Garn, damit die Reparatur später nicht sichtbar ist.

Der Gang zum Puppendoktor – Spezialbehandlung vom Fachmann

Abgerissene Ärmchen, fehlende Augen oder große Löcher. Bei diesen Beschädigungen empfiehlt sich die Beauftragung eines Fachmanns. Sogenannte Puppendoktoren oder Puppenkliniken reparieren defekte Puppen und vollbringen so manches kleines Wunder. Ob wertvolle Sammlerpuppe oder das geliebte Puppenkind der Tochter, der Puppendoktor behandelt jede Puppe und repariert auch auf den ersten Blick aussichtslose Fälle. Gerade bei Antiquitäten lohnt es sich, die Reparatur in die Hände des Fachmanns zu legen und den Wert der Puppe auf diese Weise zu erhalten.

» Mehr Informationen

Vor- und Nachteile eines Puppendoktors

  • Werterhalt bei wertvollen Sammlerstücken
  • Reparatur vom Fachmann mit Berufserfahrung
  • auch große Beschädigungen können repariert werden
  • unter Umständen mit höheren Kosten verbunden

Reparatur von Puppenkleidern – Knöpfe annähen, Löcher flicken und Risse verschließen

Nicht nur die Puppen selbst benötigen von Zeit zu Zeit eine Reparatur, auch die Kleidung kann kaputt gehen. Verschmutzungen oder Gerüche können meist mit einem Waschgang in der Waschmaschine beseitigt werden. Wählen Sie hierfür eine niedrige Waschtemperatur und verwenden Sie ein gewebeschonendes Feinwaschmittel. Weist der Stoff aus Altersgründen bereits Abnutzungen auf, sollten Sie sicherheitshalber die Handwäsche wählen, um das Gewebe keinen unnötigen Strapazen auszusetzen.

» Mehr Informationen

Tipp: Risse oder Löcher sollten vor der Wäsche geflickt werden, da diese sonst größer werden beziehungsweise ausfransen könnten.

Kleine Schönheitsreparaturen können Sie, wenn Sie über entsprechende Kenntnisse verfügen, selbst vornehmen. Bei größeren Beschädigungen und Änderungen oder wenn Sie selbst nicht nähen können, empfiehlt sich der Gang zur Schneiderei. Diese repariert Risse oder Löcher für kleines Geld und verleihen damit den Puppenkleidern neuen Glanz.

Bildnachweise: Adobe Stock / Oksana Kuzmina, Amazon/ Götz

Relevante Beiträge und Empfehlungen:

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (52 Bewertungen, Durchschnitt: 4,52 von 5)
Puppen reparieren – Tipps und Tricks zur Reparatur
Loading...

Kommentare und Erfahrungen

  1. Ulrike Pedarnig am 22. April 2020

    Hallo. Habe eine schildkröt puppe mit den Bezeichnungen 45/47 unterm Hals bzw dem Schildkröt Logo am Hals sowie am Oberkörper. Der Kopf ist weich mit Haaren und schlafaugen und leicht geöffneten Mund, zwei Zähne und ein kl Loch sichtbar. Der Körper sowie die Extremitäten sind aus hartplastik. Ich bräuchte nun eine Reparatur des Augen – Apparates, bzw gehören die Beine u Arme neu gespannt. Können sie mir da bitte weiterhelfen.?? Wer es macht und einen KVA, lbg Ulrike Pedarnig

    Antworten
    • Puppen.net am 14. Mai 2020

      Hallo,

      es tut uns sehr leid, aber da können wir leider nicht weiterhelfen.

      Ihr Team von puppen.net

      Antworten
  2. Krude Ursula am 10. Juni 2020

    Meine alte Puppe die ich als Kind hatte wurde repariert. Die Reparatur ist sehr gut gelungen. Bin mit der Arbeit sehr gut zufrieden. Kann man mit guten Gewissen weiter empfehlen. Danke für die tolle Arbeit. Bin begeistert. Viele Grüße von Ursula Krude

    Antworten
  3. Marlis Schiele am 4. Juli 2020

    Hallo ich habe eine französische Repro ca.60 cm grossJemau hinten imKopf Halsteil unten ist ein Stück Porzellan herausgebrochen kann man soetwas reparieren oder ist der Kopf jetzt hin

    Antworten
  4. DS am 18. August 2020

    Bei meiner Puppe mit Schlafaugen klemmt immer ein Auge und schließt oder öffnet sich nicht.

    Antworten
  5. Karin Grote am 5. Oktober 2020

    Meine Schildkrötpuppe lässt die Arme und den Kopf hängen was kann ich tun

    Antworten

Neuen Kommentar verfassen